Unsere Prämienreise zu den Griechischen Inseln – ein Reisebericht!

Hallo!

Schön, daß Du wieder vorbei schaust!

Nun sind wir schon eine ganze Woche zu Hause!

Viel zu schnell ist unsere tolle Prämienreise zu den griechischen Inseln vergangen…..

Ein bisschen möchte ich Dich noch teilhaben lassen an unseren Erlebnissen 😉

Dank meiner tollen Kunden und meines tollen Teams habe ich mir im Geschäftsjahr 2017/2018 zum 3. Mal in Folge die Prämienreise von Stampin´UP! erarbeitet!

In diesem Jahr ging es für mich und Maik auf eine Kreuzfahrt zu den griechischen Inseln!

Am Samstag haben wir uns in der Frühe auf den Weg zum Hamburger Flughafen gemacht!

Dort angekommen gab es erstmal unseren obligatorischen Sekt am Flughafen:

Dann ging es pünktlich in den Flieger nach Rom, von wo aus unser Schiff am Sonntag ablegen sollte!

In Rom angekommen haben wir uns dann natürlich noch ein Taxi geschnappt, uns das Colloseum angeschaut und eine original italienische Pizza genossen, bevor wir uns mit ein paar lieben Menschen an der Poolbar des Hotels getroffen haben und den Abend bei italienischem Wein haben ausklingen lassen:

Am nächsten Tag ging es dann mit dem Bus in Richtung Hafen, wo unser Schiff schon auf uns wartete:

Da die Zimmer noch nicht fertig waren gab es erstmal ein kleines Mittagessen an Deck!

Dann durften wir unser Zimmer erstmal inspizieren:

ist der Balkon nicht toll??

Den Nachmittag haben wir am Pool genossen und auch schon einmal den Empfangsbereich von Stampin Up begutachtet! Hier trifft man jederzeit auf andere Demonstratoren, Mitglieder des Event-Teams oder der Geschäftsführung und kann außerdem jeden Tag eine Kleinigkeit gewinnen:

Abends gab es dann einen Empfang am Pool und schon unser erstes Pillowgift (es liegt bei den Prämienreisen jeden Abend ein Geschenk auf unserem Kopfkissen <3 )

Am nächsten Morgen fuhren wir durch die Meerenge von Messina gefahren, auf der einen Seite die “Stiefelspitze” des Festlandes von Italien, auf der anderen Seite war Sizilien zu sehen

Dann ging es zur Hauptveranstaltung, auf der wir den neuen Katalog bekommen haben, tolle Stempelvorführungen gesehen haben und einiges an geschäftlichen Infos hören konnten!

Natürlich gab es auch hier wieder tolle Geschenke:

Außerdem wurde das Ziel der Prämienreise 2021 bekannt gegeben:

Ist das nicht toll?? DA heißt es ab 1.10. in die Hände gespuckt und hart arbeiten! Auch diese Reise möchten wir gern mitmachen!!

Abends hieß es dann “Formal Night”, also schick in Schale werfen fürs Abendessen:

Anschließend haben wir noch ein paar Schöne Stunden mit unseren Freunden an der Sky Bar, hoch oben an Decke 12 verbracht, schau Dir mal das schöne Abendlicht an:

Das Pillow-Gift machte schon mal Lust auf die erste Insel, die wir am Dienstag anfahren sollten!

Eine tolle Tasche, gefüllt mit einem neuen, weihnachtlichen, Produktmadley:

Unser erster Anlaufpunkt war die Insel Santorin, auf die ich mich besonders gefreut hatte!

Hier kommen ein paar Impressionen unseres Tages:

Ist das nicht ein Traum?

Ich konnte mich an diesem Weiß und Blau garnicht sattsehen!!!

Auch an diesem Abend wartete auf uns wieder ein tolles Geschenk!

Eine Weste und ein tolles neues Acetatpapier:

Der 2. Anlaufhafen war Mykonos! Eine der angesagtesten Inseln momentan!

Da mein Mann so gern am Strand liegt, habe ich uns für die erste Tageshälfte einen Ausflug an eine tolle Bucht gebucht:

Bei 38 Grad war es eine herrliche Abkühlung und wir haben die Zeit gut genutzt, bevor es am Strand zu voll wurde!

Im Anschluss an diesen Ausflug hatten wir noch genug Zeit uns die kleinen Gassen der Hafenstadt anzuschauen! Ich fand es fast noch schnuckeliger als auf Santorini, all diese kleinen Gassen und Treppen hatten es mir angetan…

 

Toll, oder??

Abends gab es ein tolle Kosmetiktäschchen:

Am nächsten Tag hieß es früh aufstehen, da wir in Athen eine Fahrradtour gebucht hatten!

Wir ließen uns das Frühstück aufs Zimmer liefern und konnten so auf unserem herrlichen Balkon die Morgenstimmung genießen:

Ein bisschen Bammel hatte ich vor der Fahrradtour, weil es in den Tagen davor so heiß war! Da es aber in dieser Nacht im Norden Griechenlands ein Unwetter gab, hatte es sich ein bisschen abgekühlt, und wir starteten bei nur 28 Grad…

Wir wurden mit dem Fahrrad durch den Innenstadtbereich Athens gelotst, der komplett Fußgängerzone ist, also war auch die Furcht vor dem wilden Verkehr Athens völlig unbegründet! Die Akropolis haben wir nur von Weitem gesehen, waren aber auch nicht traurig, als wir die ganzen Menschenschlangen vor dem Eingang gesehen haben 😉

Auch an diesem Abend gab es wieder ein tolles Geschenk!

Griechisches Olivenöl und Handstanzen:

Am nächsten Tag haben wir den Hafen von Katakolon, unser letztes Ziel, angefahren. Von dort aus ging es ins antike Olympia und anschließend zu einer Weinprobe auf einem idyllischen Weingut:

Auf dem Weingut hätte ich den ganzen Tag bleiben können… So idyllisch und im Hintergrund zirpten die ganze Zeit lautstark die Zikaden!

Auch an diesem Abend erwartete uns wieder ein tolles Geschenk:

Der letzte Tag war wieder ein Seetag, denn wir mussten ja wieder nach Rom zurück!

An Deck war es mir ein bisschen zu trubelig, so daß ich die Zeit genutzt habe und ein bisschen auf dem Balkon zu lesen! Die Aussicht war super! Wir sind am, vor kurzem noch aktiv gewesenen Vulkan Strombuli vorbei gefahren:

ein bisschen hat er sogar noch gequalmt! und ansonsten habe ich den Ausblick auf das italienische Festland genossen, bevor es zur großen Abschiedsparty am Pool ging:

Der letzte Abend war schon gekommen und so mussten wir alle traurig Abschied voneinander nehmen!

Hier siehst Du die meisten deutschen Demos, die an der Reise teilgenommen haben:

Die Meisten Demonstratorinnen sehe ich in Düsseldorf zu OnStage Live wieder, Maik und die Männer sehen sich nächstes Jahr auf der Prämienreise nach Maui wieder, darauf freut sich unsere kleine Reisegruppe schon sehr 😉

Auch an diesem Abend erwartete uns wieder ein tolles Geschenk und Andenken im Zimmer:

An die kleinen Geschenke auf dem Kopfkissen kann man sich wirklich gewöhnen! Ich hab Maik mal gefragt, ob wir das zu Hause fortführen…. Er hat mich nur ungläubig angeschaut und mit den Augen gerollt…..

Am nächsten Tag ging es dann mit dem Bus zurück nach Rom und von dort aus in den Flieger nach Hamburg.

Dort wartete unser lieber Nachbar Wulf auf uns, der für uns liebenswürdiger Weise den Flughafenshuttle übernommen hat!

Ich konnte es gar nicht erwarten nach Hause zu kommen um dann zu unseren Freunden zu fahren und unsere Kids einzusammeln,…. Am Montag haben wir alle frei gemacht um ganz viel zu kuscheln und uns gegenseitig zu erzählen, was wir alles in der Woche erlebt haben!

Sowohl die Kids als auch wir hatten eine unvergessliche Woche und ich bin sowohl Stampin up als auch unserer Familie und unseren Freunden sehr dankbar, dass wir diese Woche zu 2 genießen konnten!

So, jetzt hast Du durchgehalten und jede Menge Bilder gesehen, ich hoffe es hat Dir gefallen 😉

Ich wünsche Dir eine ganz tolle Woche!

Meine nächsten Sammelbestelltermine findest Du auf der rechten Seite!

Bestellungen kannst Du mir ganz einfach über mein Formular schicken: klick

Hier gelangst Du zu meiner Neukunden-Info: klick

und hier bekommst Du alle Infos über mein Bonuspunkteprogramm: klick

Workshops

Du möchtest zum neuen Katalog einen Stempel-Workshop mit mir machen?

Dann findest Du hier alle Infos dazu:

Workshops

Bis ganz bald

Jetzt online als Demo einsteigen:

Rund um die Uhr online Schoppen:

 

 

 

 

 

 

Aufrufe: 267

Kategorien

Schreibe einen Kommentar