Technik Sonntag – Brayering Embossing Folders Technique

Hallo!

Schön, daß du wieder vorbei schaust!

Heute möchte ich Dir von einem ganz besonderen Schatz in meinem Bastelschrank erzählen.

Seit Vorgestern steht dort mein neues Technikbuch!

55 Demonstratoren haben sich die Mühe gemacht und eine Stempeltechnik jeweils 55 Mal vorbereitet. Diese Techniken haben wir dann an die liebe Kerstin geschickt (vielen Dank für Deine ganze Mühe). Von dort aus haben dann alle 55 Demonstratoren ein Päckchen mit 55 verschieden Stempeltechniken erhalten, die wir dann in einen Ordner einsortiert haben.

55 neue Techniken die ausprobiert werden möchten! Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie es in den Fingern juckt, am Liebsten möchte ich das Schlafen ausfallen lassen.

Nun habe ich mir gedacht, daß Du sicher auch ganz gespannt auf diese Techniken sein wirst und beschlossen den

Technik-Sonntag

einzuführen.

Ich zeige Dir nun immer sonntags (19 Uhr) ein oder mehrere Projekte, die ich mit einer besonderen Stempeltechnik gefertigt habe und gebe Dir dazu eine kurze Erklärung ab!

Den Anfang macht heute die

Brayering Embossing Folder Technique:

Hört sich erst einmal ziemlich kompliziert an, ist es aber nicht 😉

Hier habe ich ein Beispiel für Dich:

IMG_8493

Für diese Technik benötigst Du eine BigShot (oder eine andere Prägemaschine), eine Gummiwalze, ein Stempelkissen, einen Prägefolder und natürlich Papier.

Du prägst Dein Papier erst wie gewohnt in der BigShot, danach kommt die Gummiwalze zum Einsatz.

Du wälzt diese kräftig in Deinem Stempelkissen, um dann anschließend behutsam und mit gleichmäßigem Druck über das erhabene Muster Deines Papiers. So lange, bis Du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

Das ist schon alles ;-)! Du siehst, wirklich schnell gemacht und es hat einen tollen Effekt!

Hier kommen noch ein paar Beispiele, da ich gerade im Schwung war:

Natürlich durften meine geliebten Schmetterlinge nicht fehlen 😉

IMG_8492

IMG_8491

 

Bei der folgenden Karte ist mir eigentlich ein Missgeschick passiert:

IMG_8494

In meiner Vorstellung sollte es ein Sternenhimmel werden. Ich habe das marineblaue Papier zunächst mit dem Sternenfolder geprägt und wollte dann eigentlich nur die Sterne, mit der in Versamarkt Tinte getränkten Walze einfärben, und hinterher silber embossen. Leider sind die Abstände zwischen den Sternen zu groß und so setzte die Walze auch zwischen den Sternen auf! Ich habe mich nicht irritieren lassen und einfach trotzdem weiter gemacht.

Das Ergebnis finde ich äußerst interessant und bin mal wieder erstaunt, was so aus versehen entstehen kann!

Wenn es Dir gefallen hat und Du genauso gespannt auf die neuen Techniken bist, dann schau doch einfach nächsten Sonntag vorbei, wenn es wieder heißt: Technik-Sonntag 😉

Ich freue mich auf Dich!

Bis ganz bald!

Deine Gesche

 

p.S. am Dienstag darf ich die neuen Herbst/Winter Artikel bestellen. Wenn Du noch keinen Workshop Termin mit mir abgesprochen hast, dann melde Dich gern (geschtempelt@web.de oder 0170/5039691). Der Kalender füllt sich bereits!

Gern kannst Du auf einen Kaffee bei mir vorbei schauen und schon mal im neuen Katalog blätter! Ich bin gespannt, ob Du genauso begeistert bist wie ich!

 

 

 

Dies könnte Dich auch interessieren:

Ich freue mich, wenn Du mir einen Kommentar da läßt ;-)