Technik Blog-Hop

Hallo!

Schön, dass Du bei unserem Technik-Blog-Hop vorbei schaust!

Vielleicht steigst Du hier gerade ein oder bis von Daniela zu mir gehüpft?

Bei mir gibt es heute die „Partial Embossing with Embossing Folder Technique“ oder auch: Prägen bestimmter Stellen per Prägeform 😉

Diese Karte habe ich damit gestaltet:

Und nun zeige ich Dir Schritt für Schritt, wie die Karte entstanden ist!

Um das Papier nur an bestimmten Stellen zu prägen, benötigst Du Stanzteile, die Du von außen auf den Prägefolder klebst!

Ich habe 10 Herzen aus der Rückseite eines Designerapapierblocks ausgestanzt:

 

Die Herzen dann jeweils zu fünft mit Washi-Tape zusammengeklebt

von außen, mit doppelseitigem Klebeband, auf den Prägefolder geklebt:

Nun habe ich das die Prägeform samt Papier durch die BigShot gekurbelt! Hierbei habe ich die neue Multi-Platte im Ganzen verwendet und nur eine Acrylplatte:

So sah das Ergebnis dann aus:

Zum Schluss noch ein bisschen verzieren:

Und fertig ist die Karte mit Gruß und Kuss 😉

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim nachbasteln und schicke Dich nun weiter zu Kerstin!

Hier findest Du eine Übersicht über alle Techniken, die ich bisher als Anleitung veröffentlicht habe: klick

Hier kommen nochmal alle Teilnehmer des Blog Hops:

Kerstin C.
Mona M.
Stefanie S.
Daniela K.
Gesche P. – du bist gerade bei mir
Kerstin M.
Silke M.
Kirstin S.
Helke S.
Kerstin P.
Angela K.
Christiane H.
Beate S.
Alina U.
Karin H.
Melanie L.
Christiane K.
Petra W.
Angelika S.
Susanne S.
Petra K.
Gabi H.
Marlies& Kirsten
Britta T.
Conny P.
Claudia B.

Bis ganz bald!

Dies könnte Dich auch interessieren:

14 comments

  1. Geli says:

    Liebe Gesche,

    Deine Technik ist total schön. Danke fürs Zeigen. Das kannte ich noch nicht!!! Außerdem finde ich Dein Karikatur-Profilbild total super. LG Geli

  2. Kerstin says:

    Hej Gesche,
    diese Technik habe ich jetzt schon ein paar Mal gesehen. Und finde sie immer wieder toll. Wir haben so tolle Prägefolder, die man oft auch nur partiell verwenden möchte.
    Danke fürs Mitmachen.
    LG Kerstin

  3. Daniela says:

    Hallo, diese Technik kannte ich bisher auch noch nicht. Aber manchmal braucht man wirklich nur einen kleinen Teil geprägtes Papier auf einem Kartenaufleger. Das werde ich auch bald mal anwenden. Wäre nett, wenn Du mich noch verlinken könntest, zwischen Gabi Hinz und Marlies&Kerstin. Mein Beitrag ist auch seit gestern Abend noch online. Danke schön und lG,
    Daniela
    http://www.stempela.blogspot.de

Ich freue mich, wenn Du mir einen Kommentar da läßt ;-)